Bilzbad-Kino am 4.8.: "Die Söhne der großen Bärin"

Bilzbadkino am 4. August: "Die Söhne der großen Bärin"

Am Samstag, 4. August 2018, zeigt die Stadtbäder und Freizeitanlagen GmbH Radebeul (sbf GmbH) im Rahmen des Bilzbad-Kinos den Film „Die Söhne der großen Bärin". Der DEFA-Klassiker mit Gojko Mitic in der Hauptrolle wird auf eine große Leinwand am Inselbecken des historischen Freibades projeziert. Der Film von 1966, basierend auf der gleichnamigen Buchreihe von Autorin Liselotte Welskopf-Henrich, handelt vom Indianerhäuptling Tokei-Ihto, der den Mord an seinem Vater beobachten muss und Rache schwört.

Besucher können es sich auf Bänken und ausleihbaren Liegen auf der Liegewiese gemütlich machen und so die einmalige Atmosphäre des Bilzbades genießen. Passend dazu gibt es Speisen vom Grill und Weine der Hoflößnitz. Der Einlass beginnt um 20 Uhr, der Film startet kurz nach Sonnenuntergang um 21 Uhr. Der Eintritt ist frei. Bei schlechtem Wetter fällt die Veranstaltung aus.

Alle Informationen unter www.bilzbad-radebeul.de

Kooperation mit der Kinderarche Sachsen

Kooperation zwischen der Kinderarche und den Stadtbädern

Radebeul, 28.07.2018

Etwas unsicher schaut das Kind in die Kamera, als es die Hand zum Winken hebt. Hat es Grund zur Freude, weil es an einen schönen Ort verreist? Oder musste es unfreiwillig seine Sachen packen? „Ein Koffer voll mit Träumen..." steht auf dem Plakat, „oder Ärger im Gepäck?". Es sind zweideutige Motive wie dieses, mit denen die Kinderarche Sachsen ein Jahr lang in den sieben Einrichtungen der Stadtbäder und Freizeitanlagen GmbH Radebeul um Unterstützung für die Arbeit mit benachteiligten Kindern und Jugendlichen wirbt. Denn: Ob die Reise für ein Kind gut oder schlecht ausgeht, hängt nicht selten davon ab, ob es die Hilfe bekommt, die es braucht.

Am Donnerstag, den 28. Juni, um 10 Uhr wird die Partnerschaft zwischen dem Verein Kinderarche Sachsen und der Stadtbäder und Freizeitanlagen GmbH Radebeul, kurz sbf GmbH Radebeul, offiziell besiegelt. Im Rahmen der einjährigen Kooperation bekommt die Kinderarche Sachsen die Möglichkeit, in den sieben sbf-Einrichtungen, darunter Bilzbad, Lößnitzhalle oder KROKO-FIT, Werbung für den guten Zweck zu machen. So werden bis zum Sommer 2019 beispielsweise Plakate, Aufsteller, digitale Leinwände und Spendenboxen in den Besucher- und Kassenbereichen die Gäste auf die Arbeit der Kinderarche Sachsen hinweisen, verbunden mit einem Spenden-Aufruf.

Zum Auftakt der Kooperation am Donnerstag stellen Titus Reime, Geschäftsführer der sbf GmbH, und Kinderarche-Vorstand Matthias Lang die Motive der Sozial-Kampagne vor.

„Wir freuen uns sehr über dieses tolle Angebot der sbf GmbH", sagt Kinderarche-Vorstand Matthias Lang, „denn wir hoffen, dass wir damit den Menschen unsere Arbeit etwas näherbringen können." Allein in Radebeul betreibt der sachsenweit tätige Verein vier Kindertagesstätten und vier Wohngruppen, auch der Geschäftssitz der Kinderarche Sachsen befindet sich hier. Dennoch wissen nur wenige Bürger, wie das Leben in einer Wohngruppe aussieht und warum Unterstützung wichtig ist. „Mithilfe von Spenden können wir zusätzliche Therapie-Maßnahmen anbieten", erklärt Matthias Lang. „Sie helfen den Mädchen und Jungen in unserer Obhut, wieder Vertrauen zu fassen und sich auf eine gute Reise zu begeben."

Die sbf GmbH Radebeul, deren Aufgaben u.a. die Sicherung des Schul, Vereins- und Breitensports in der Stadt Radebeul sowie der Bau und die Erhaltung der Sportanlagen sind, war Initiator der Kooperation. „Wir brauchen offene Augen für die Sorgen und Ängste unser Mitmenschen. Wer über soziale Kälte in unserer Gesellschaft klagt sollte anfassen und es mit verändern. Ich bin mir sicher, dass unsere Radebeuler aus den offenen Augen und Herzen Hilfe und Spenden werden lassen....", so Titus Reime, Geschäftsführer der sbf GmbH. Seine Pläne sind, auch perspektivisch pro Jahr mit jeweils einer sozialen Organisation in Radebeul eine solche Kooperation einzugehen. Mit der Kinderarche Sachsen, die in ganz Sachsen zahlreiche Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe betreut, ist der Anfang einer solchen Zusammenarbeit bereits geglückt.

SZ-Online meldet: Weltneuheit im Bilzbad

© Traceboarding in Radebeul

sz-online, Radebeul, 11.5.2016

Mit Saisonstart am 21. Mai bietet das Bilzbad Radebeul eine ganz besondere Trendsportart, das Traceboarding. Mit einem Brett auf Schienen geht es den Hang hinab. Auf dem Board bergab. So sieht es aus, wenn eine Traceboarderin in Fahrt kommt. © Traceboarding Radebeul.

Geschicklichkeit und Konzentration sind beim so genannten Traceboarding gefragt. Auf einem Board geht es auf Schienen eine bestimmte Strecke hinunter. Wobei es nicht nur darauf ankommt, dass der Fahrer schnell ist – bis zu 40 km/h können auf längeren Bahnen erreicht werden.

Er muss per Joystick auch auf bestimmte Streckenangaben reagieren. Das alles wird vom Board registriert. Und der Sportler kann sich so mit sich selbst und anderen messen.

Eine solche Traceboarding-Strecke wird jetzt im Radebeuler Bilzbad aufgebaut – weltweit die Erste, bestätigt Bert Marx vom Unternehmen Traceboarding. Sie soll am 14. Mai intern in Betrieb gehen, dann fahren dort die Mitarbeiter der Stadtbäder und Freizeitanlagen GmbH (sbf). Mit Beginn der Badsaison am 21. Mai können auch alle anderen die neue Sportanlage nutzen.
Mobiles Schienensystem
Was die an eine Sommerrodelbahn erinnernde Einrichtung neben dem Sport- und Spaßfaktor noch so anziehend macht: Für den Aufbau sind keine großen baulichen Vorbereitungen nötig. Es müssen keine Fundamente ausgehoben werden. Das Schienensystem ist mobil, die ganze Anlage umweltfreundlich, so Bert Marx.
Das hat auch sbf-Geschäftsführer Titus Reime überzeugt. Zumal seine GmbH kein Risiko eingeht, betreibt doch Traceboarding die Bahn selbst. Das Dresdner Unternehmen, in dem sich verschiedene Mittelständler zusammengeschlossen haben, produziert und vermarktet das Ganze, sagt Bert Marx. Ihren Sitz hat die Traceboarding Sales GmbH auf der Vorwerkstraße in Radebeul SZ-Online.de

Text / Foto: sz-online, 11.5.2016